Ausflug nach Görlitz

[05.06.2022] Am Samstag, den 2. Juli 2022, besuchen wir die Stadt Görlitz und lernen den rumänischstämmigen Bürgermeister Octavian Ursu (CDU) im Gespräch kennen. Anschließend Stadtrundgang.
An- und Abreise individuell, z.B. mit dem 9-Euro-Ticket.
Programm:
11.30 Uhr gemeinsames Mittagessen
13.00 Uhr Treffen mit Hrn. Ursu
14.00 Uhr geführter Stadtrundgang
Wir bitten um verbindliche Anmeldung via Kontaktformular bis 10. Juni 2022!
Nach Anmeldung erhalten Sie nähere Informationen per e-Mail.

Neue Ausgabe der Deutsch-Rumänischen Hefte

[30.04.2022] In unserer aktuellen Halbjahresschrift gratulieren wir dem aus dem Banat stammenden Schriftsteller Richard Wagner zum 70. Geburtstag. Weitere Themen sind das sowjetische Erbe in der rumänischen und moldauischen Literatur, die Integration Bessarabiens Anfang des 20. Jahrhunderts in die rumänische Gesellschaft sowie die katholische Kirche in der Dobrudscha. Auch ist über die Erfahrungen von Teilnehmenden der Sommerschule 2021 des Moldova-Instituts Leipzig zu lesen. Unser Tätigkeitsbericht 2021 und 19 Rezensionen aktueller Bücher runden diese Ausgabe ab.
Weitere Informationen und ältere Ausgaben der DRH

Media Screening im April 2022

[20.04.2022] Diesmal dreht sich die deutschsprachige Presseberichterstattung über Rumänien und Moldova vor allem um die Auswirkungen des Krieges im Nachbarland Ukraine. Außerdem blicken wir auf aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft und Kultur, wie etwa die Pressefreiheit, die Arbeit einer Roma-Hilfsorganisation in Siebenbürgen und den 70. Geburtstag von Richard Wagner.
Zum Media Screening

30 Jahre DRG – Safe the Date

[16.03.2022] Am Samstag, den 10. September 2022 ist es soweit: Wir feiern 30-jähriges Bestehen der Deutsch-Rumänischen Gesellschaft Berlin e.V.! Wir planen ein buntes Programm aus Musik, Einblicken in unsere Arbeit, Begegnung, Podiumsgespräch und kulinarischen Überraschungen. Bitte im Kalender vormerken!

DRG spendet für ukrainische Geflüchtete in Rumänien

[16.03.2022] Rumänien ist als Nachbarland der Ukraine eins der Länder, in das aktuell vermehrt Menschen vor dem Krieg in ihrer Heimat fliehen. An den wenigen Grenzen im Norden haben sich zuletzt kilometerlange Schlangen gebildet. Zahlreiche rumänische und internationale Hilfsorganisationen vor Ort in Rumänien haben spontan begonnen, verschiedene Formen von Flüchtlingshilfe anzubieten. Mit manchen sind wir als DRG freundschaftlich verbunden. In unserer letzten Vorstandssitzung haben wir deshalb eine einmalige Soforthilfe von insgesamt 500€ für sie beschlossen.

Hilfe für ukrainische Geflüchtete in Moldova

[04.03.2022] DRG-Mitglied Julian Gröger arbeitet im Ökodorf Rȋșcova in der Republik Moldau an verschiedenen Projekten (u.a. Umweltbildung und – erziehung). Wir hatten das Ökodorf bei unserer Studienreise im Oktober 2017 besucht. Er ist jetzt dabei, Unterkünfte für ukrainische Flüchtlinge aus Odessa zu organisieren.
Julian Gröger: „Im Training-Center haben wir derzeit 50 Geflüchtete. Wir arbeiten jetzt auch an einem mittelfristigen Konzept. Wir wollen in ein paar Dörfern ein paar (verlassene oder halb-verlassene) Häuser fit machen und diese den Geflüchteten anbieten. Dann suchen wir Paten in Deutschland, die sich mit dem moldauischen Hausbesitzer bei der Renovierung zusammen tun.“

Wer die Arbeit des Teams um Julian Gröger unterstützen will, kann Geld auf folgendes Spendenkonto überweisen:
Active Commons e.V.
IBAN: DE71 4306 0967 1123 4419 00
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Flüchtlingshilfe in Moldova